Do. Dez 1st, 2022

Prag: Russische Staatsbürger können künftig nicht mehr mit einem Schengen-Visum nach Tschechien einreisen.
Die Maßnahme umfasse Visa für touristische Aufenthalte, Sport- oder Kulturveranstaltungen und gelte ab dem 25. Oktober, teilte Außenminister Lipavsky mit. Damit folgt die Regierung in Prag dem Beispiel Polens und der baltischen Staaten. Unterdessen will die Europäische Union russische Pässe, die in besetzten Gebieten der Ukraine ausgestellt wurden, nicht anerkennen. Einen entsprechenden Beschluss fassten die ständigen Vertreter der Mitgliedsstaaten in Brüssel. Gleiches soll demnach für die abtrünnigen georgischen Teilrepubliken Südossetien und Abchasien gelten. – BR

Kommentar verfassen