Fr. Dez 9th, 2022

Ankara: Das türkische Militär hat in der Nacht kurdische Stellungen in Nordsyrien und im Nordirak angegriffen.
Laut der syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte gab es Tote und Verletzte. Die Einsätze richteten sich gegen die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK und die syrische Kurdenmiliz YPG, teilte das Verteidigungsministerium in Ankara mit. Die türkische Regierung macht beide für den Bombenanschlag in Istanbul verantwortlich. – BR

Kommentar verfassen