Sa. Jul 13th, 2024

Berlin Der Chef des Reisekonzerns TUI, Ebel, rechnet damit, dass der Klimawandel das Buchungsverhalten der Urlauber verändern wird.

Die Nachfrage könne sich durchaus von der Hauptferienzeit mit den Monaten Juli und August in die Vor- und Nachsaison verschieben, sagte Ebel der „Bild am Sonntag“. Insgesamt könne die Saison dann länger werden. Sowohl ökologisch als auch ökonomisch sei das für die Urlaubsgebiete sinnvoll. – BR

Kommentar verfassen