Mi. Feb 8th, 2023

Wiesbaden: Der Deutschland-Tourismus hat im November kräftig zugelegt, hat aber immer noch nicht das Niveau vor der Corona-Pandemie erreicht.
Das Statistische Bundesamt hat knapp 30 Millionen Übernachtungsgäste in Hotels, Pensionen und anderen Beherbergungsbetrieben gezählt. Das waren rund 22 Prozent mehr als im Vorjahr. Im Vergleich zum November 2019 sind es aber immer noch gut acht Prozent weniger. Besonders stark ist die Zahl ausländischer Touristen zurückgegangen: Sie lag im November um 16 Prozent unter dem Wert des Vergleichsmonats vor der Pandemie. – BR

Kommentar verfassen