Di. Mai 17th, 2022

Nyon: Die UEFA will der Stadt St. Petersburg in Russland das Fußball-Champions-League-Finale entziehen.
Morgen soll das Exekutivkomitee in einer Sondersitzung darüber entscheiden. Ob bereits ein neuer Ort für das Finale am 28. Mai feststeht, ist noch unklar. Bisher hatte die UEFA offen gelassen, ob sie das Endspiel verlegt. In der Europa League sollen allerdings alle Partien wie geplant stattfinden. Mit Zenit St. Petersburg und Spartak Moskau sind weiterhin zwei russische Teams im Wettbewerb vertreten. Seit Jahren gehört der russische Staatskonzern Gazprom zu den größten Sponsoren der UEFA. Fußballbundesligist Schalke 04 entfernt ab sofort den Gazprom-Schriftzug von seinen Spieler-Trikots. Das Logo des Hauptsponsors wird durch den Vereinsnamen ersetzt. Außerdem gibt der Gazprom-Vertreter im Aufsichtsrat sein Amt ab. – BR

Kommentar verfassen