Mo. Jun 14th, 2021

Beeindruckende Zeitsäule: Die „Columna Temporis“ von Erwin Sattler
Mit der repräsentativen “Columna Temporis” liefert die Münchner Großuhrenmanufaktur Erwin Sattler eine neue Interpretation des Themas Wohnraumuhr. Dieses bodenständige Präsisionsinsstrument verkörpert indessen weit mehr als nur einen Zeitmesser. Es ist ein technisches und handwerkliches Kunstobjekt von vollkommener Transparenz. Letztere resultiert aus einem 4 mm dicken, mundgeblasenen Dom und einem 5 mm starken Zylinder aus Mineralglas.

Dieses Ensemble gewährt ungestörte Blicke auf das Innenleben, bestehend aus Uhrwerk und Sekundenpendel. Das feine Manufaktur-Kaliber mit vernickelten Messingplatinen besitzt elf Rubin-Lochsteine, gefasst in vergoldeten und verschraubten Chatons, sowie 7 Kugellager. Der Anker der klassischen Graham-Hemmung verfügt über hochwertige Steinpaletten. Bis sich das kleine, aus massivem Wolfram gedrehte Gewicht von oben nach unten bewegt hat, vergehen 30 Tage, dh. die Zeitsäule muss nur einmal monatlich aufgezogen werden.

Der Schwerpunkt des Pendels bleibt auch bei Temperaturschwankungen völlig konstant. Uhrwerk und Glaszylinder sind auf je einem schweren Edelstahlring fest verankert. Die gesamte Konstruktion wird von drei massiven Metallstützen getragen. Das Fußteil besteht aus einer schwarzen, aus afrikanischem Granit gefertigten Steinplatten.  – Preis: ca. 41.900 Euro

Kommentar verfassen