Do. Mai 30th, 2024

Stockholm: Die Ukraine hat eine Einigung im Streit über ihre Agrarexporte begrüßt.
Das werde der Ukraine helfen, Lebensmittel in afrikanische Länder zu auszuführen, die dort dringend benötigt würden, erklärte Finanzminister Martschenko bei einem Treffen mit seinen EU-Kollegen in Stockholm. Die EU hatte zuvor fünf Mitgliedsstaaten im Osten erlaubt, die Einfuhr einiger landwirtschaftlicher Güter aus der Ukraine vorübergehend zu verbieten. Sie müssen aber gleichzeitig den ungehinderten Zugang zum Rest der Union garantieren. Die Vereinbarung betrifft Polen, Ungarn, die Slowakei, Bulgarien und Rumänien. Die Länder hatten angeführt, die Importe aus der Ukraine ruinierten die Preise für die eigenen Erzeugnisse. – BR

Kommentar verfassen