Mi. Feb 8th, 2023

Kiew: Nach den schweren russischen Angriffen gestern hat die Ukraine ihre Bürger auf verstärkte Probleme bei der Stromversorgung eingestellt.
Landesweit müsse heute die Strommenge pro Haushalt noch weiter gedrosselt werden, um größere Engpässe zu vermeiden, teilte der staatliche Netzbetreiber Ukrenerho mit. In der größten Angriffswelle seit dem Jahreswechsel hatte Russlands Armee gestern Dutzende Raketen auf die Ukraine abgefeuert. Ein besonders verheerender Einschlag erschütterte die Großstadt Dnipro, wo ein Hochhaus zerstört und mindestens 21 Menschen getötet wurden. Etwa 35 der Bewohner werden noch vermisst. – BR

Kommentar verfassen