So. Apr 14th, 2024

Kiew: Das ukrainische Außenministerium hat den Botschafter des Vatikans einbestellt. Anlass ist die Aufforderung von Papst Franziskus an die Ukraine, Friedensverhandlungen mit Russland aufzunehmen.
Wie das Außenministerium in Kiew am Abend erklärte, wurde dem Botschafter mitgeteilt, dass die Ukraine von den Worten des Papstes „enttäuscht“ sei. Franziskus hätte seinen Appell besser an Russland als den Angreifer richten sollen, hieß es weiter. Der Papst hatte von der Ukraine wörtlich den „Mut zur Kapitulation“ gefordert. Dies war international auf Kritik gestoßen. Auch Bundeskanzler Scholz erklärte am Abend, er sei mit den Äußerungen nicht einverstanden. – BR

Kommentar verfassen