Mi. Mai 25th, 2022

Online Veranstaltung zur Spendenaktion von KU, Collegium Orientale und Support International e.V.

Eichstätt, (upd) – Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU), das Collegium Orientale in Eichstätt und Support International e.V. haben nach dem Überfall Russlands auf die Ukraine unverzüglich Hilfsmaßnahmen für die Menschen in der Ukraine und für Flüchtlinge einzuleiten. Am Sonntag, 24. April, findet nun für alle Spenderinnen und Spender sowie alle Interessierten eine Online-Veranstaltung statt, bei der über Hilfsaktionen von Support International e.V. für die Ukraine berichtet wird. Die Veranstaltung, zu der Dr. Martin Groos als Vorstandsmitglied von Support International einlädt, beginnt um 20.30 Uhr und bietet zugleich Gelegenheit für Fragen und Antworten.

Zum Auftakt wird es um die gemeinsame Aktion mit KU und dem Collegium Orientale für medizinische Hilfe für die Ukraine gehen. Einer der ukrainischen Kooperationspartner, der Dozent Dr. Petro Terletskyy, Koordinator der ehrenamtlichen Initiativen der Ukrainischen Katholischen Universität in Lviv, wird live über die Situation vor Ort berichten. Die Spendengelder wurden auf Wunsch der Caritas der Ukraine für die Beschaffung von Insulin eingesetzt und mit einem Hilfsflug transportiert. Neben dieser Aktion werden auch Hilfe für Flüchtlinge in Polen und Rumänien sowie ein Fonds zur Unterstützung von Flüchtlingen in Deutschland vorgestellt.

Der Link zur Online-Veranstaltung findet sich unter www.ku.de/ukraine.

 

 

Bildinformation: Verladen der Hilfsgüter am Flugplatz Oberschleißheim. (Foto: Klenk/upd)

Kommentar verfassen