Do. Mai 19th, 2022

Kiew: Die Ukraine leitet kein Gas mehr über die Region Luhansk in den Westen.
Aufgrund der russischen Besatzung sei es unmöglich geworden, von dem Knotenpunkt Sochraniwka aus Gas an andere Verteilstationen weiterzuleiten, hieß es zur Begründung. Nach Angaben des Netzbetreibers fließt über den Knotenpunkt fast ein Drittel des Erdgases, das von Russland über die Ukraine nach Westeuropa transportiert wird. Der russische Erdgaskonzern Gazprom erklärte hingegen, die Lieferungen könnten ohne weiteres fortgesetzt werden. Die Ukrainer hätten in den vergangenen Wochen ungestört in Sochraniwka gearbeitet. Die Gas-Versorgung von Deutschland ist laut Bundesregierung derzeit aber nicht gefährdet. Der Verband „Zukunft Gas“ erklärte, man müsse die wirklichen Gasflüsse jetzt erstmal beobachten. Erst dann könne man die möglichen Auswirkungen abschätzen. – BR

Kommentar verfassen