Fr. Okt 7th, 2022

Moskau: Die Ukraine und Russland haben einen der größten Gefangenenaustausche in dem fast sieben Monate dauernden Krieg vollzogen.
205 gefangene Ukrainer wurden freigelassen, außerdem 10 Ausländer, wie die ukrainische Regierung mitgeteilt hat. Dazu zählten auch Verteidiger von Mariupol, die verschanzt im Stahlwerk Azovstal Widerstand gegen die russischen Eroberer geleistet hatten. In Russland protestierten angesichts der vom Kreml verkündeten Einberufung von 300.000 Reservisten mehrere Tausend Menschen. Die Polizei nahm nach Zählung des Bürgerrechts-Portals OVD-Info mehr als 1300 Demonstranten in 38 Städten fest, die meisten davon in St. Petersburg und Moskau. – BR

Kommentar verfassen