Mo. Mai 20th, 2024

Kiew: Die ukrainische Armee zieht sich aus der seit Monaten umkämpften Stadt Awdijiwka im Osten des Landes zurück.
So solle eine Einkesselung vermieden und das Leben und die Gesundheit der Soldaten geschützt werden, schrieb der neue ukrainische Oberbefehlshaber Syrskyj auf der Plattform X. Der ukrainische Rückzug ist der bedeutendste Geländegewinn Russlands seit der Einnahme der Stadt Bachmut letzten Mai. Der Ukraine mangelt es derzeit vor allem an Munition, um sich gegen die russischen Angriffe zu wehren. Dauerhafte Unterstützung sagte am Abend Frankreich zu. Beide Länder schlossen einen Sicherheitspakt. Darin verpflichtet sich Paris, mehr Waffen zu liefern, Soldaten auszubilden und in diesem Jahr bis zu drei Milliarden Euro Militärhilfe nach Kiew zu schicken. Zuvor hatten der ukrainische Präsident Selenskyj und Bundeskanzler Scholz ein ähnliches Abkommen unterzeichnet. – BR

Kommentar verfassen