Do. Mai 19th, 2022

Kiew: Die Ukraine weigert sich, die belagerte Hafenstadt Mariupol aufzugeben.
Ein entsprechendes Ultimatum Russlands habe man abgelehnt, teilte Vize-Regierungschefin Wereschtschuk mit. Russland hatte die ukrainischen Streitkräfte in Mariupol aufgerufen, sich zu ergeben. Korridore hätten einen sicheren Abzug der Truppen garantieren sollen. In der Stadt Sumy im Nordosten des Landes ist am Morgen in einem Chemiewerk hochgiftiges Ammoniak ausgetreten. Der regionale Militärchef schlug Alarm und appellierte an alle Bewohner im Umkreis des Werks, in Kellern oder Erdgeschosswohnungen Schutz zu suchen. Die Hauptstadt Kiew ist am späten Abend von mehreren Explosionen erschüttert worden. Nach Angaben von Bürgermeister Klitschko wurden dabei mehrere Wohnhäuser beschädigt und in Brand gesetzt. Auch ein Einkaufszentrum sei getroffen worden. – BR

Kommentar verfassen