Do. Sep 29th, 2022

Kiew: Das umkämpfte ukrainische Atomkraftwerk Saporischschja ist erneut vom Stromnetz getrennt worden.
Wie Vertreter der Internationalen Atombehörde IAEA mitteilten, wird der Strom über ein Reservekabel weitergeleitet, da die Verbindung zwischen der Hauptstromleitung und dem Versorgungsnetz nach neuen Bombenangriffen in dem Gebiet unterbrochen wurde. Ein Reaktor arbeite noch und liefere Strom für die Kühlung und andere wesentliche Sicherheitsfunktionen der Anlage, hieß es weiter. Das seit März von Russland besetzte AKW sowie dessen Umgebung waren in den letzten Wochen immer wieder beschossen worden. Die Ukraine und Russland bezichtigen sich gegenseitig der Angriffe. Am 25. August war das Atomkraftwerk bereits einmal vollständig vom Stromnetz abgeschnitten. – BR

Kommentar verfassen