Mo. Jul 22nd, 2024

London: Der Bassist der bekannten britischen New-Wave-Band Ultravox ist tot.

Wie die für Hits wie „Vienna“ bekannte Gruppe jetzt bestätigte, starb Chris Cross schon vor gut einer Woche. Er wurde 71 Jahre alt. Eine Todesursache ist nicht bekannt. Ultravox-Sänger Midge Ure schrieb in den sozialen Medien über Cross, er sei der Klebstoff gewesen, der die Band zusammengehalten habe. Der Bassist Chris Cross war 1974 eines der Gründungsmitglieder von Ultravox – und gehörte der Band auch nach deren Wiedervereinigung im Jahr 2008 an. – BR

Kommentar verfassen