Di. Aug 16th, 2022

Berlin: Das Umweltbundesamt dringt angesichts der aktuellen Hitzewelle darauf, die Städte besser gegen hohe Temperaturen, aber auch gegen Starkregen zu wappnen.
Präsident Messner sagte, Städte müssten umgebaut werden, um mit dem Klimawandel leben zu können. Dazu gehöre vor allem mehr Grün. Wenn es regne, müsse das Wasser gespeichert werden können, damit es bei Hitze verdunste und einen weiteren Kühlungseffekt bringe. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes sind gestern in sechs Bundesländern die höchsten Temperaturen seit Beginn der Wetteraufzeichnungen gemessen worden. Spitzenreiter war am Nachmittag das baden-württembergische Bad Mergentheim mit 40,3 Grad. – BR

Kommentar verfassen