Mo. Mai 27th, 2024

Berlin: Die Deutsche Umwelthilfe hat davor gewarnt, den Ausstoß von klimaschädlichem Methan im deutschen Braunkohletagebau zu unterschätzen.
Einer Studie der Organisation zufolge könnten die Emissionen 184-mal höher sein, als offiziell angegeben. Die bisherige Methan-Berichterstattung basiert laut den Angaben auf Zahlen einer RWE-Tochterfirma aus dem Jahr 1989. Die Umwelthilfe drängte nun darauf, die in einer EU-Verordnung geplanten Messpflichten rasch umzusetzen, um so an realistische Daten zu kommen. – BR

Kommentar verfassen