Do. Sep 29th, 2022

New York: Vertreter der Vereinten Nationen werfen Russland vor, hunderttausende Menschen aus der Ukraine deportiert zu haben.
Im UN-Sicherheitsrat hat es deswegen am Abend einen heftigen Schlagabtausch gegeben. Die US-Regierung und hochrangige UN-Vertreter beschuldigten das russische Militär, im Kriegsgebiet festgenommene Menschen gegen ihren Willen in sogenannte Filtercamps zu zwingen und von dort gegen ihren Willen aus der Ukraine zu bringen. Schätzungen zufolge sind zwischen 900.000 und 1,6 Millionen Menschen betroffen. Das Menschenrechtsbüro der Vereinten Nationen verweist zudem auf Berichte, nach denen ukrainische Kinder von ihren Eltern getrennt und für Adoptionen freigegeben wurden. Russland weist die Vorwürfe kategorisch zurück. – BR

Kommentar verfassen