Sa. Mai 18th, 2024

New York: Nach jahrelangen Verhandlungen haben sich die Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen auf ein internationales Hochsee-Abkommen zum Schutz der Weltmeere geeinigt.
Das Schiff habe das Ufer erreicht, sagte die Leiterin der UN-Konferenz, Lee, unter dem Beifall der Delegierten. Der Text werde nun von Juristen geprüft, in die sechs Amtssprachen der Vereinten Nationen übersetzt und soll dann formell beschlossen werden. – Die Länder hatten mehr als 15 Jahre lang vergeblich um ein Abkommen zum Schutz der Biodiversität auf hoher See gerungen. Ziel war dabei vor allem, größere Bereiche der Weltmeere als Schutzgebiete auszuweisen. Derzeit wird nur etwa ein Prozent der Hochsee durch internationale Abkommen geschützt. Zwei Drittel der Ozeane gehören zur Hohen See, das heißt, sie liegen weiter als 370 Kilometer von der Küste entfernt und unterliegen keinen nationalen Gesetzen. – BR

Kommentar verfassen