Do. Dez 8th, 2022

Genf: Die Vereinten Nationen haben die Internationale Gemeinschaft zu weiteren Spenden für Pakistan aufgerufen.
Der humanitäre UN-Koordinator im Land, Harneis, sagte, es gehe wegen der Flutkatastrophe um Leben und Tod. Bis Ende Mai kommenden Jahres seien rund 835 Millionen Euro nötig, um eine Hungersnot abzuwenden und Menschen medizinisch zu versorgen. Bisher hatten die UN die benötigte Summe auf 163 Milliarden Euro beziffert. Harneis führte aus, die Regierung stelle zwar Hilfen bereit, aber die Flutkatastrophe sei zu groß, als dass die Behörden sie allein bewältigen könnten. Etwa 1.700 Menschen sind dabei ums Leben gekommen, hunderte Dörfer und Städte wurden von der Außenwelt abgeschnitten und teilweise zerstört. Die UN gehen davon aus, dass 15 Prozent der Gesamtbevölkerung Pakistans von der Katastrophe betroffen sind. – BR

Kommentar verfassen