Mi. Mai 22nd, 2024

New York: Im UN-Sicherheitsrat sind erneut zwei Resolutionsentwürfe zum Krieg zwischen den Terroristen der Hamas und Israel gescheitert. Russland und China legten ihr Veto gegen einen Entwurf der USA ein.
In der abgelehnten Resolution betonte Amerika das Recht Israels auf Selbstverteidigung, aber auch den Schutz der Zivilbevölkerung im Gazastreifen. Die USA und Großbritannien wiederum lehnten einen Resolutionsentwurf von Russland ab. Er sah einen sofortigen und dauerhaften Waffenstillstand vor. Vom Recht auf Selbstverteidigung im Angriffsfall war darin nicht die Rede. In Israel hat derweil Ministerpräsident Netanjahu in einer Fernsehansprache bekräftigt, an einer Bodenoffensive im Gazastreifen festzuhalten. Zeitpunkt und Einzelheiten müssten aber geheim bleiben. Netanjahu rief seine Landsleute auf, Waffen bei sich zu tragen. – BR

Kommentar verfassen