Di. Jan 18th, 2022

New York: Nachdem im Osten Myanmars mehr als 30 verkohlte Leichen gefunden worden sind, haben sich die Vereinten Nationen entsetzt über den Vorfall gezeigt.
Der Vize-Generalsekretär der UN für humanitäre Fragen, Griffiths, verurteilte den tödlichen Angriff auf Zivilisten. Er forderte eine gründliche und transparente Ermittlung. In einem Dorf im Bundesstaat Kayah waren vorgestern die Leichen gefunden worden, darunter Frauen, Kinder und zwei Mitarbeiter der Nichtregierungsorganisation „Save the Children“. Sie hatten wohl wegen der Kämpfe zwischen der Armee und einer Miliz aus ihren Dörfern fliehen wollen. Seit dem Putsch vor einem knappen Jahr versinkt Myanmar in einem Bürgerkrieg. – BR

Kommentar verfassen