Do. Mai 30th, 2024

New York: Die Vereinten Nationen haben die weibliche Genitalverstümmelung als verabscheuungswürdige Verletzung grundlegender Menschenrechte verurteilt.
Anlass ist der Internationale Tag der Nulltoleranz gegenüber dieser Praxis am kommenden Montag. UN-Generalsekretär Guterres betonte, dass der brutale Eingriff der körperlichen und geistigen Gesundheit von Frauen und Mädchen lebenslangen Schaden zufügt. Allein in diesem Jahr sind laut UN rund 4,2 Millionen Mädchen vor allem in Afrika und Asien von Genitalverstümmelung bedroht. – BR

Kommentar verfassen