Mo. Apr 15th, 2024

Abuja: In Nigeria haben Bewaffnete mindestens 100 Kinder aus einer Grundschule entführt. Nach Behördenangaben drangen die Angreifer in der Früh in die Schule im Nordwesten des Landes ein.
Wer für die Entführung verantwortlich ist, steht noch nicht fest. Erst gestern waren nach UN-Angaben in einem anderen Teil des Landes mindestens 200 Menschen gekidnappt worden, vor allem Frauen und Kinder. In Nigeria werden immer wieder Menschen von kriminellen Banden verschleppt, die dann Lösegeld verlangen. Andere werden von islamischen Extremisten wie etwa „Boko Haram“ entführt wie jene mehr als 200 Schulmädchen, deren Schicksal vor einem Jahrzehnt weltweit Aufmerksamkeit erregte. – BR

Kommentar verfassen