Mi. Mai 18th, 2022

Ingolstadt – Am 10.03.2022, gegen 05.55 Uhr, fuhren von der A 9 in Richtung München an der Anschlussstelle Ingolstadt Süd der 52-jährige aus dem Lkr. Pfaffenhofen mit seinem Pkw Audi Avant und der 54-jährige aus dem Lkr. Eichstätt ebenfalls mit einem Audi Avant von der Autobahn ab zur Einmündung Manchinger Str. Beim Abbiegen nach links stieß der 52-jährige, der vom rechten Linksabbiegestreifen in die Einmündung zur Manchinger Str. einfuhr, mit dem von rechts kommenden 33-jährigen aus Ingolstadt zusammen.
Der 33-jährige fuhr mit seinem Pkw Seat Ibiza auf dem linken Fahrstreifen der Manchinger Str. ortsauswärts und erfasste beim Überqueren der Einmündung mit der linken Front den Audi des 52-jährigen an dessen vorderen rechten Kotflügel. Daraufhin kam der Seatfahrer nach rechts und streifte mit der rechten Seite die Leitplanke. Der Pkw des 52-jährigen kam nach links und stieß dabei mit dem linken Heck gegen die rechte Front des Audi des 54-jährigen, der auf dem linken Linksabbiegestreifen fuhr. Es entstand ein Sachschaden von über 10.000 Euro; verletzt wurde keiner. Nicht mehr fahrbereit war der Seat des 33-jährigen. Bis zur Bergung des Seat übernahm die Ingolstädter Berufsfeuerwehr die Absicherung an der Unfallstelle. Da sowohl die beiden Linksabbieger, als auch der auf der Manchinger Str. fahrende 33-jährige angaben, sie wären jeweils in die Einmündung eingefahren, als die Lichtzeichenanlage für sie Grünlicht zeigte, bittet die Verkehrspolizeiinspektion Ingolstadt, Tel. 0841/9343-4440, Zeugen des Unfalles sich zu melden. – Verkehrspolizeiinspektion Ingolstadt

Kommentar verfassen