Mo. Jun 21st, 2021

Langenbruck, BAB A9, Richtung Nürnberg, 06.05.2021, 14.00 Uhr
Erhebliche Verkehrsbehinderungen waren die Folge eines Auffahrunfalls in der Autobahnbaustelle kurz vor der Anschlussstelle Langenbruck in Richtung Nürnberg. Im zweispurigen Bereich musste ein Sattelzug verkehrsbedingt bis zum Stillstand abbremsen. Eine nachfolgende 20-jährige Frau konnte mit ihrem VW Polo nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf den Lkw auf, ein dahinter fahrender 50-jähriger Mann fuhr daraufhin mit einem Kleintransporter auf den verunfallten VW Polo auf.

Sowohl der Polo, als auch der Kleintransporter waren nicht mehr fahrbereit und blockierten beide Fahrstreifen. Bis die Fahrzeuge geborgen waren staute sich der Verkehr Richtung Nürnberg zurück bis zur Rastanlage Holledau. Alle drei beteiligten Fahrzeugführer blieben unverletzt, der Gesamtschaden an den Unfallfahrzeugen wird auf rund 15.000 Euro geschätzt. – Verkehrspolizeiinspektion Ingolstadt

 

Kommentar verfassen