Mo. Sep 20th, 2021

Rapperzell – Am 04.08.2021 gegen 14:00 Uhr befuhr eine 76-jährige Pkw-Fahrerin mit ihrem Fiat von Eichstätt kommend die Jurahochstraße in Richtung Kinding. Als die Frau, die aus dem Landkreis Eichstätt stammt, den Kreisverkehr bei Rapperszell befuhr, bog sie jedoch versehentlich zu früh in Richtung Rapperszell ab, obwohl sie in Richtung Kinding fahren wollte.
Nachdem die 76-Jährige, die in Begleitung einer 75-jährigen Bekannten aus dem Raum Koblenz war, kurz nach dem Verlassen des Kreisverkehrs ihren Fehler bemerkte, verringerte sie sie ihre Geschwindigkeit. Zu diesem Zeitpunkt befand sich unmittelbar hinter der Fiat-Fahrerin ein 44-jähriger Pkw-Fahrer, der den Bremsvorgang der 76-Jährigen zu spät realisierte. Der 44-Jährige, der ebenfalls aus dem Landkreis Eichstätt stammt, versuchte noch mit seinem Audi A4 nach links auszuweichen, er kollidierte jedoch mit seiner vorderen rechten Stoßstange mit dem linken Heck des Fiats. Durch die Wucht des Aufpralls kippte der Audi, der zudem einen Anhänger nachführte, um und kam auf der Fahrerseite zum Liegen.

Bei dem Unfall erlitten die 76-Jährige sowie ihre Beifahrerin ein Wirbelsäulensyndrom (HWS). Der Fahrer des A 4 blieb unverletzt. Am Audi sowie an dem mitgeführten Anhänger entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 15000 Euro. Die Unfallschäden am Fiat belaufen sich auf ca. 3000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch einen Abschleppdienst nach Eichstätt verbracht werden. Zur Absicherung der Unfallstelle waren die Freiwilligen Feuerwehren Rapperszell und Gungolding eingesetzt.

Kommentar verfassen