Mo. Mai 20th, 2024

Budapest: Ungarn hat mit Russland eine Fortsetzung der Gasimporte vereinbart.
Das ungarische Außenministerium teilte mit, dass mit dem russischen Energiekonzern Gazprom bei Bedarf sogar eine Erhöhung der Lieferungen beschlossen wurde. Während die meisten anderen osteuropäischen Länder wegen des Kriegs in der Ukraine bemüht sind, ihre Energieversorgung von Russland unabhängig zu machen, hält die Regierung in Budapest an den russischen Importen fest. Kritik an der Nähe zu Moskau kommt von den USA. Der US-amerikanische Botschafter in Budapest, Pressman, spricht von einem anhaltenden Eifer der ungarischen Regierung, die Beziehungen zu Russland zu pflegen. – BR

Kommentar verfassen