Fr. Feb 3rd, 2023

Berlin: CDU-Chef Merz hat sich über die für 2026 angekündigten Gaslieferungen aus Katar kritisch geäußert.
Nötig seien Lieferverträge in größerem Umfang. Die Lieferungen kämen zu spät und lösten keines der aktuellen Probleme, sagte Merz. CSU-Landesgruppenchef Dobrindt zeigte sich über die Vereinbarung mit Katar und die Wahl eines amerikanischen Lieferpartners überrascht. Hierzu gebe es noch eine Reihe von Fragen. Auch AfD-Fraktionschefin Weidel kritisierte, man benötigte das Gas jetzt, und im Verhältnis zum Verbrauch in Deutschland wisse sie nicht, wie zwei Millionen Tonnen pro Jahr eine Lösung seien. Katar will von 2026 an Flüssig-Erdgas nach Deutschland liefern. Die geplante Menge dürfte etwa drei Prozent des Jahresbedarfs decken. Ein US-Unternehmen soll das Gas nach Deutschland liefern – BR

Kommentar verfassen