Di. Apr 16th, 2024

Berlin: Im Streit über das sogenannte Wachstumschancengesetz will die Union angeblich auf die Bundesregierung zugehen.
Die Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland berichten, die Union wolle eine Entlastung der Landwirtschaft unabhängig vom Agrardiesel vorschlagen. Eine Möglichkeit wäre es, land- und forstwirtschaftlichen Betrieben bei der steuerlich begünstigten Gewinnrücklage entgegenzukommen. Diese soll Betrieben helfen, schlechte Erntejahre oder extreme Wetterlagen besser zu verkraften. Die Höhe der Rücklagen ist allerdings begrenzt. Das Wachstumschancengesetz sieht Entlastungen für Unternehmen in Höhe von rund drei Milliarden Euro vor. Die Union macht ihre Zustimmung im Bundesrat aber bisher davon abhängig, dass die Subventionen auf Agrar-Diesel für Landwirte nicht gestrichen werden. – BR

Kommentar verfassen