Di. Sep 28th, 2021

Passau: Eine Unwetterfront hat am Abend in Niederbayern Polizei und Feuerwehr in Atem gehalten.
Gewitter und Sturmböen trafen vor allem Stadt und Landkreis Passau sowie Simbach am Inn. Dort stürzten Bäume um, Keller liefen voll, Autos wurden beschädigt. Ein Mann brach sich das Handgelenk, als er mit seinem Wagen in einen auf der Straße liegenden Baum fuhr. Bei Kirchdorf am Inn fiel ein Baum auf ein fahrendes Auto. Die Fahrerin konnte nach Angaben der Polizei noch rechtzeitig aus ihrem Pkw springen und blieb unverletzt. – BR

Kommentar verfassen