Do. Jun 13th, 2024

Stuttgart: Schwere Unwetter haben im württembergischen Zollernalbkreis rund um Balingen zu Chaos geführt: Bäche schwollen an, Keller liefen voll, Bewohner waren in ihren Häusern eingeschlossen.
Sie seien in obere Stockwerke geflüchtet und hätten dort auf Rettung gewartet, hieß es von der Feuerwehr. Diese war mit Hunderten Kräften im Einsatz. Verletzt wurde niemand. Wegen Unwetterschäden war auch eine Bahnstrecke im Zollernalbkreis vorübergehend gesperrt. Neben Bächen sei wegen des Starkregens auch die Eyach, ein Nebenfluss des Neckars, über die Ufer getreten. Ihr Pegel in Balingen stand bei über zwei Metern statt der üblichen 30 bis 60 Zentimeter. – BR

Kommentar verfassen