So. Jun 23rd, 2024

Nürnberg: Ein schweres Gewitter hat gestern Abend weite Teile der Innenstadt von Nürnberg unter Wasser gesetzt.

Keller und Tiefgaragen liefen voll, Ampelanlagen fielen aus. Auch mehrere Unterführungen wurden überflutet. Die Unterführung in der Nopitschstraße im Stadtteil Schweinau füllte sich so schnell mit Wasser, dass Menschen ihre Autos fluchtartig verlassen mussten. Augenzeugenberichten zufolge rettete sich eine Familie mit zwei Kindern in letzter Minute. Der Frankenschnellweg, der innerstädtische Teil der Autobahn 73, musste teilweise gesperrt werden. Wie der Netzbetreiber „N-Ergie“ mitteilte, kam es in vielen Nürnberger Stadtteilen zu Stromausfällen. Auch Oberfranken, die Oberpfalz und Niederbayern traf das Unwetter. In Bayreuth liefen zahlreiche Keller voll, genau so in den Landkreisen Neustadt an der Waldnaab, Amberg-Sulzbach und in der Stadt Weiden. – BR

Kommentar verfassen