Sa. Mrz 2nd, 2024

Jerusalem: US-Außenminister Blinken hat auf seiner Nahost-Reise die palästinensischen Anschläge auf israelische Bürger verurteilt.
Gleichzeitig forderte er Israel und die Palästinenser auf, für eine Deeskalation zu sorgen. In einer Pressekonferenz nach den Gesprächen mit dem israelischen Ministerpräsidenten Netanjahu sprach sich Blinken erneut für eine zwei Staaten-Lösung in der Region aus. Es gehe jetzt darum, ein Umfeld zu schaffen, das sowohl Palästinensern als auch Israelis ein Leben in Sicherheit, Freiheit, Würde und Gerechtigkeit garantiert – das sei das erklärte Ziel von US-Präsident Biden. Darüber hinaus haben sich Israel und die USA nach Blinkens Worten darauf geeinigt, gemeinsam zu verhindern, dass der Iran Atomwaffen erwerben darf. Man werde gegen die destabilisierenden Aktivitäten des Iran vorgehen, so Blinken. – BR

Kommentar verfassen