Sa. Mai 21st, 2022

Washington: Angesichts der Zuspitzung im Ukraine-Konflikt reist US-Außenminister Blinken heute zu einem Krisentreffen nach Kiew.
Blinkens Ministerium hat der Ukraine zudem weitere militärische Unterstützung in Aussicht gestellt. Die US-Regierung hatte zuletzt vor einem möglichen Einmarsch Russlands in die Ukraine gewarnt. Man befinde sich jetzt in einer Phase, in der Russland jederzeit einen Angriff starten könnte. Nach seinem Besuch in Kiew reist US-Außenminister Blinken weiter zu einem Treffen mit Bundesaußenministerin Baerbock in Berlin. Am Freitag trifft er Russlands Außenminister Lawrow in Genf. Die FDP-Verteidigungspolitikerin Strack-Zimmermann zieht derweil die Lieferung von Defensiv-Waffen an die Ukraine in Betracht. Sie sagte der „Bild“, das müsse aber genau definiert sein. Bundeskanzler Scholz hatte entsprechenden Wünschen aus Kiew gestern erneut eine Absage erteilt. – BR

Kommentar verfassen