Sa. Apr 20th, 2024

New York: Nach der Notlandung einer Boeing 737 MAX 9 im Bundesstaat Oregon hat die US-Flugaufsichtsbehörde sofortige Überprüfungen für rund 170 Maschinen des Typs angeordnet.
Die vom Unglück betroffene US-Fluglinie Alaska Airlines hat angekündigt, ihre Flugzeuge der Baureihe vorerst am Boden zu lassen. Der Empfehlung schloss sich auch die Europäische Agentur für Flugsicherheit an. Den Angaben zufolge betreibt aber keine Fluggesellschaft in der EU derzeit eine Maschine der betroffenen Baureihe. Vorgestern war bei einer Maschine des Typs kurz nach dem Start ein Teil der Kabinenwand herausgebrochen. Zunächst war von einem Fenster die Rede. Boeing hatte bereits mehrmals technische Probleme mit Flugzeugen vom Typ 737 Max. Nach zwei Abstürzen 2018 und 2019 mussten sie lange Zeit am Boden bleiben. – BR

Kommentar verfassen