Mi. Okt 20th, 2021

Washington: Ein US-Gericht hat das extrem strenge Abtreibungsgesetz des Bundesstaats Texas vorübergehend gestoppt.
Keinen weiteren Tag werde man zusehen, dass Frauen eines so wichtigen Rechts beraubt würden, hieß es in der Entscheidung. Das Gericht gibt damit einer Klage der US-Regierung statt, die das Gesetz als verfassungswidrig betrachtet. Die strengen Abtreibungsregeln in Texas gelten seit Anfang September und untersagen die meisten Schwangerschaftsabbrüche. Sobald der Herzschlag des Fötus festgestellt wird, ist eine Abtreibung verboten. In den letzten Wochen hat es im ganzen Land immer wieder Demonstrationen gegen das Gesetz gegeben. Beobachter rechnen damit, dass die republikanische Regierung von Texas den Gerichtsentscheid anfechten wird. – BR

Kommentar verfassen