Sa. Jun 22nd, 2024

Moskau: Der in Russland wegen Spionagevorwürfen festgenommene US-amerikanische Journalist Evan Gershkovich muss weiter im Gefängnis bleiben.
Ein russisches Gericht lehnte seine Berufung gegen die Verlängerung seiner Untersuchungshaft ab. Damit bleibt der Reporter des „Wall Street Journal“ bis zum 30. August inhaftiert. Gershkovich war im März festgenommen worden. Ihm wird unter anderem vorgeworfen, Informationen über die russische Rüstungsindustrie gesammelt zu haben. Der Journalist, sein Arbeitgeber und die US-Behörden weisen diese Anschuldigungen zurück. – BR

Kommentar verfassen