Fr. Mai 20th, 2022

Magdeburg: Die Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt erhält den Zuschlag für neue Chipfabriken von Intel in Europa.
Der US-Konzern kündigte heute an, insgesamt würden 17 Milliarden Euro in die Halbleiterindustrie in Deutschland investiert. Magdeburg setzte sich gegen Dresden durch. Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Haseloff sprach von der größten Investition in der Geschichte des Bundeslandes. Die Neubauten sollen im Industriegebiet Eulenberg im Südwesten Magdeburgs entstehen. Baubeginn soll in der ersten Hälfte des kommenden Jahres sein. Insgesamt will Intel in der EU in den kommenden Jahren bis zu 80 Milliarden Euro investieren. – BR

Kommentar verfassen