Mo. Jan 24th, 2022

Baltimore: In den USA hat ein Ärzteteam erstmals ein genetisch modifiziertes Schweineherz an einen Menschen angeschlossen.
Wie eine Klinik in Baltimore mitteilte, wurde das Organ einem 57-jährigen Mann eingesetzt. Das transplantierte Herz habe seine Arbeit aufgenommen, dem Patienten gehe es gut. Den Angaben zufolge hatte der Mann an einer lebensgefährlichen Herzerkrankung im Endstadium gelitten. Das Schwein, von dem das Herz stammt, war in seinen Erbanlagen verändert worden, um ein Gen zu entfernen, das einen bestimmten Zucker bildet. Dieser Zucker hätte sonst eine starke Immunreaktion des Patienten ausgelöst, was zu einer Abstoßung des Organs geführt hätte. Der durchführende Chirurg sagte, auf dem Weg, die Krise des Organmangels zu lösen, sei man nun einen Schritt weitergekommen. – BR

Kommentar verfassen