Mo. Mai 20th, 2024

Washington: Angesichts eines möglichen Vergeltungsschlags des Irans gegen Israel verstärken die USA ihre Militärpräsenz im Nahen Osten. US-Präsident Biden sagte, er gehe eher früher als später von einem iranischen Angriff aus.
Auf die Frage einer Journalistin, was seine Botschaft an den Iran sei, antwortete der Präsident wörtlich: „Lasst es.“ Er versicherte, dass die USA Israel helfen würden, sich zu verteidigen. Unterdessen berichtet der Sender CNN, dass der Iran Angriffsvorbereitungen treffe. US-Geheimdienste hätten beobachtet, wie unter anderem Drohnen und rund 100 Marschflugkörper bereit gemacht worden seien. Dies könne darauf hindeuten, dass der Iran israelische Ziele von seinem eigenen Territorium aus angreifen wolle. Das Auswärtige Amt in Berlin hat derweil eine Reisewarnung für den Iran rausgegeben und alle deutschen Staatsangehörigen aufgefordert, das Land zu verlassen. Laut dem Auswärtigen Amt könne sich die Sicherheitslage schnell und ohne Vorwarnung verschlechtern. Auch Österreich rief seine Landsleute auf, den Iran zu verlassen Zuvor hatten mehrere Länder, darunter Großbritannien und Frankreich, Reisewarnungen ausgesprochen. – BR

Kommentar verfassen