So. Mrz 3rd, 2024

Sanaa: Die USA haben ein zweites Mal Stellungen der Huthi-Rebellen im Jemen angegriffen. Nach Militärangaben wurden Marschflugkörper von einem US-Kriegsschiff abgefeuert. Ziel sei eine Radaranlage der Huthis gewesen.
Bereits in der Nacht zuvor hatten die USA zusammen mit Großbritannien und weiteren Verbündeten einen Militärschlag geführt. Diese Attacke verurteilte Russland im Weltsicherheitsrat. Der russische Vertreter Nebensja sagte, die Angreifer würden dazu beitragen, dass sich der Gaza-Krieg auf die gesamte Region ausbreite. Die Huthi kündigten Vergeltung an. Sie wollen ihre Angriffe auf Handelsschiffe im Roten Meer fortsetzen. Um die wichtige Handelsroute zu schützen, will auch die EU einen Marineeinsatz auf den Weg bringen. Nach einem Bericht der „Welt am Sonntag“ wird Deutschland sich mit einem Schiff beteiligen. Anfang nächsten Monats soll demnach die Fregatte „Hessen“ in Richtung Rotes Meer starten. – BR

Kommentar verfassen