Di. Jul 16th, 2024

Washington: Kurz vor Beginn des G7-Gipfels in Italien haben die USA ein neues Sanktionspaket gegen Russland vorgelegt.

Wie die Regierung in Washington mitteilte, richten sich die Strafmaßnahmen gegen mehr als 300 Personen und Einrichtungen, die Russland die Fortsetzung des Krieges ermöglichten. Im Fokus stünden Personen und Stellen, die Russland helfen würden, Sanktionen zu umgehen und Kriegsmaterial herzustellen. Dazu gehörten auch chinesische Firmen. Das US-Außenministerium zeigte sich besorgt über Ausmaß und Umfang chinesischer Exporte für Russlands Militärindustrie. Der Krieg gegen die Ukraine steht auf der Tagesordnung des G7-Treffens, das morgen im süditalienischen Bari beginnt. – BR

Kommentar verfassen