Mi. Aug 4th, 2021

Berlin: Deutschland und die USA haben ihren jahrelangen Streit über die Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 beigelegt. Beide Regierungen veröffentlichten am Abend ein Abkommen.
Darin sagt Deutschland zu, für Sanktionen gegen Russland einzutreten, falls die Gaspipeline von der russischen Regierung dazu verwendet werden sollte, der Ukraine oder anderen osteuropäischen Ländern zu schaden. Außerdem soll sich Deutschland dafür einsetzen, dass die Ukraine noch länger Gastransit-Land bleibt. Zudem sicherte die Bundesregierung Finanzhilfen in Höhe von 208 Millionen Euro zu. Kanzlerin Merkel telefonierte mit Russlands Präsident Putin, um ihn über das Abkommen zu informieren. Außenminister Maas teilte auf Twitter mit, Deutschland stehe als transatlantischer Partner fest an der Seite der Ukraine. Die beinahe fertiggestellte Ostsee-Pipeline soll russisches Gas nach Deutschland bringen – unter Umgehung der Ukraine. – BR

Kommentar verfassen