Mi. Mai 22nd, 2024

Washington: Der Westen bringt weitere Sanktionen gegen Russland auf den Weg. Anlass sind der Tod von Kreml-Gegner Nawalny und der morgige zweite Jahrestag des russischen Überfalls auf die Ukraine.
US-Präsident Biden kündigte heute insgesamt 500 neue Sanktionen an. Diese richten sich seiner Aussage nach gegen Russlands Finanzsektor und die Rüstungsindustrie, außerdem gegen Personen, die mit der Inhaftierung Nawalnys in Verbindung stehen. Auch die Europäische Union verhängt weitere Sanktionen. Diese haben die EU-Staaten heute formell beschlossen. Betroffen sind mehr als 100 Personen. Ihr Vermögen wird gesperrt und mit ihnen dürfen keine Geschäfte mehr gemacht werden. Auch fast 90 Einrichtungen werden sanktioniert, darunter Unternehmen. Das Sanktionspaket der EU enthält aber keine weitreichenden Wirtschaftssanktionen und gilt deshalb vor allem als symbolischer Schritt. – BR

Kommentar verfassen