So. Jul 21st, 2024

Washington: Die USA und die UN kritisieren den russischen Präsidenten Putin für seine Ankündigung, sechs afrikanischen Staaten kostenfrei Getreide zu liefern.

Eine Sprecherin der US-Regierung erklärte, eine Handvoll Spenden für ein paar Länder könnten die Millionen und Abermillionen Tonnen Getreide nicht ersetzen, die dazu beigetragen hätten, die Nahrungsmittelpreise auf der Welt zu stabilisieren. Damit spielte sie auf den russischen Ausstieg aus dem Getreide-Abkommen mit der Ukraine an. Ähnlich äußerte sich UN-Generalsekretär Guterres. Er betonte, Spenden an einzelne Staaten könnten das Ende des Abkommens nicht wettmachen. – BR

Kommentar verfassen