Di. Apr 16th, 2024

Gaza: Das US-Militär hat auch am Sonntag wieder Nahrungsmittel für die notleidenden Palästinenser im Gazastreifen abgeworfen. Darunter sind Reis, Mehl, Nudeln und Lebensmittelkonserven.
Auch Jordanien beteiligte sich an der Aktion. Nach Angaben des US-Militärs sind außerdem erste Teile für den Bau eines Piers unterwegs, an dem Schiffe mit Hilfsgütern für den Gazastreifen anlanden können. Die provisorische Hafenanlage soll in gut zwei Monaten stehen. Die Europäer arbeiten derweil weiter an einem Seekorridor für Hilfstransporte via Zypern. Dort wartet immer noch ein Schiff der spanischen Hilfsorganisation „Open Arms“, das den Korridor erstmals nutzen soll. Es hat 200 Tonnen Lebensmittel an Bord. – BR

Kommentar verfassen