Do. Dez 2nd, 2021

New York: Die Vollversammlung der Vereinten Nationen hat die USA zusammen mit 17 weiteren Ländern in den UN-Menschenrechtsrat gewählt, aus dem sie unter Präsident Trump ausgetreten waren.
US-Außenminister Blinken sprach dem Rat eine wichtige Rolle bei der Dokumentation und wo möglich Ahndung von Gräueltaten zu, kritisierte aber – ebenso wie vor drei Jahren die Trump-Regierung – eine unverhältnismäßigen Kritik an Israel und die Menschenrechtslage in einigen Mitgliedsländern. Die USA würden nun aber wieder den weltweiten Kampf gegen Ungerechtigkeit und Tyrannei massiv unterstützen, so Blinken. – BR

Kommentar verfassen