So. Okt 24th, 2021

Washington: Die USA wollen sich angesichts der verheerenden Folgen durch das Coronavirus besser für künftige Pandemien rüsten. Entsprechende Pläne hat die US-Regierung nun vorgestellt. Demnach sollen unter anderem die landesweiten Vorräte an Schutzausrüstung aufgestockt werden.
Außerdem sollen Frühwarnsysteme zur Erkennung neuer gefährlicher Viren etabliert und Grundlagen dafür geschaffen werden, dass Impfstoffe und Behandlungspräparate rasant entwickelt und hergestellt werden können. Laut dem Wissenschaftsberater von US-Präsident Biden, Lander, sind für die Pläne über einen Zeitraum von sieben bis zehn Jahren Ausgaben in Höhe von umgerechnet rund 55 Milliarden Euro veranschlagt. In einem Papier der Regierung heißt es, künftige Pandemien könnten deutlich schlimmer werden. Im Fall von Corona habe es viel Vorwissen über verwandte Virusvarianten gegeben. Das könne in einer künftigen Krise anders sein. – BR

Kommentar verfassen